Auslegungshilfen zum neuen Datenschutzrecht

Datenschutzkonferenz veröffentlicht KurzpapiereDie Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird nach der Übergangsphase von zwei Jahren am 25. Mai 2018 wirksam. Die Aufsichtsbehörden befassen sich zurzeit intensiv mit den neuen Rechtsgrundlagen und deren Anforderungen und stimmen eine einheitliche Sichtweise ab. Erste Ergebnisse dieses Prozesses sind gemeinsame Kurzpapiere zur DS-GVO,...Mehr


Das neue Datenschutzrecht kommt: Das müssen Sie wissen!

Ab dem 25. Mai 2018 haben Unternehmen die neuen datenschutzrechtlichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung und des geänderten Bundesdatenschutzgesetzes zu beachten. In Anbetracht des erheblichen Anpassungs- und Änderungsbedarfs in Bezug auf die umfassenden Betroffenenrechte, die erweiterten Dokumentationspflichten und nicht zuletzt vor dem Hintergrund der hohen Bußgeld- und...Mehr


Datenschutz bleibt Chefsache

Halbzeit auf dem Weg zur EU-Datenschutz-GrundverordnungMehr


EU-Datenschutz-Grundverordnung erfordert zusätzliche Ressourcen für Datenschutzbehörden

Am 14. April 2016 hat das Europäische Parlament dem neuen Rechtsrahmen für den Datenschutz in Europa zugestimmt. Wesentlicher Teil des Rechtsrahmens ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung, deren Text am 4. Mai 2016 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht wurde. Die Verordnung ist am 25. Mai 2016 in Kraft getreten und zwei Jahre später verbindlich in allen Mitgliedstaaten der...Mehr


Die Datenschutz-Grundverordnung muss in wesentlichen Punkten nachgebessert werden!

Dies fordern im Namen der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder deren gegenwärtiger Vorsitzender, der Hessische Datenschutzbeauftragte Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch, die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Andrea Voßhoff, sowie die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, Dagmar Hartge vor...Mehr